POKAL DES BÜRGERMEISTERS 2018

 

SSV II gewinnt Pokal des Bürgermeisters in der Stadthalle Markranstädt

 

Am Freitag, den 28.12.2018, lud der SSV Markranstädt wieder zum alljährlichen Pokal des Bürgermeisters in die Stadthalle Markranstädt in der Leipziger Straße 4. Zu Gast an diesem Freitagabend zwischen Weihnachten und Neujahr ab 18:00 Uhr waren 10 Mannschaften. Neben dem gastgebenden Team des SSV Markranstädt II (Stadttklasse) kamen die SG Räpitz (1. Kreisklasse) und die TSG Blau-Weiß Großlehna (1. Kreisklasse) als stetige Teilnehmer aus der Markranstädter Kommune. Zusätzlich zu den etablierten Gästen der SG Lausen (2. Kreisklasse), dem KSC 1864 Leipzig (Stadtklasse) und dem SV Lindenau 1848 (Stadtliga) waren dieses Jahr zwei weitere Teams aus Leipzig mit von der Partie. Premiere feierten 2018 die SV Fortuna Leipzig (Stadtklasse) und die Reserve des 1. FC Lok Leipzig (1. Kreisklasse). Ebenso wie die Jahre zuvor komplettierten der SC Eintracht Schkeuditz (Stadtliga) und der TSV Eintracht Lützen (Kreisoberliga Burgenland Sachsen-Anhalt) das Teilnehmerfeld. In zwei Vorrundengruppen á fünf Teams wurden die Mannschaften für die Halbfinalspiele ermittelt. In Gruppe A setzte sich Schkeuditz mit 10 Punkten vor der Reserve des SSV mit neun Zählern durch, Fortuna Leipzig gewann Gruppe B vor dem 1. FC Lok II. Im ersten Semifinale gewann der SC Eintracht Schkeuditz gegen die Reserve von Lok Leipzig. Das zweite Halbfinale musste nach einem sehr taktischen und torlosen Spiel zwischen Fortuna Leipzig und dem SSV II im Strafstoßschießen entschieden werden. Für den SSV traten Felix Schwabe, Yannic Drechsler und Max Bernsdorf an. Zwei von drei Strafstößen des SSV saßen und SSV-Hüter Maik Egi parierte zwei Schüsse der Fortunen, damit war der Einzug ins Finale gesichert. Im Finale standen sich also Schkeuditz und der SSV II gegenüber, die bereits in der Vorrunde aufeinander trafen. Da gewann Schkeuditz deutlich mit 4 zu 0 und fügte der Markranstädter Reserve die einzige Turnierniederlage zu, doch im Finale spielte der SSV groß auf. Durch das Tor der Turniers von Tom Seifert per Hacke ging der SSV in Führung, eh Felix Schwabe mit seinem sechsten Turniertreffer den Sack zumachte, somit Torschützenkönig wurde und damit den Turniersieg für den SSV Markranstädt II besielgelte. So bliebt der Pokal daheim in Makranstädt und ein Jahr mit Höhen und Tiefen nahm für den SSV II einen erfolgreiches Ende. Mit an die 260 Zuschauer war die Stadthalle 2018 auch wieder gut gefüllt und versammlte Fußballfans aus Markranstädt und Umgebung zu einem schönen fußballreichen Jahresabschluss. Der SSV Markranstädt bedankt sich für alle Helfer, Akteuere und Zuschauer, die diesen Pokal des Bürgermeistes 2018 wieder so sehenswert gemacht haben.


geschrieben von: Redaktion am 30.12.2018

RÜCKBLICK SAISON 17/18 + VORSCHAU SACHSENPOKAL 1. RUNDE 18/19

1. Runde Sachsenpokal FC 1910 Lößnitz - SSV Markranstädt, Samstag 18.08.2018, Anstoß 15:00 Uhr Stadion an der Talstraße 

 

Exakt 8 Wochen sind vergangen seit dem letzten Spiel der abgelaufenen Saison 2017/18. In dieser wurde der Klassenerhalt am letzten Spieltag  mit einem 4:1- Sieg erreicht und auf Rang 10 der Tabelle die Saison beendet. Wie bereits vor einiger Zeit berichtet, brachten sich die Männer um Trainer Uwe Ferl mit lediglich 12 errungenen Punkten in der Rückrunde selbst noch in die Gefahrenzone, sodass der Klassenerhalt erst am letzten Spieltag gefestigt wurde.

Die Vorbereitung auf die Saison 2018/19 erfolgte mit 5 Testspielen und der Integration der Neuzugänge, wobei sicherlich das Testspiel gegen den Zweitligaaufsteiger 1. FC Magdeburg das Highlight darstellte.

Am Samstag, den 18.08.2018 um 15.00 Uhr, wird die neue Saison mit der 1. Runde des Wernesgrüner Sachsenpokals eingeläutet. Hierzu titelt die Leipziger Volkszeitung, dass der SSV Markranstädt das schwerste Los aller Leipziger Pokalteilnehmer gezogen hätte. Unsere 1. Mannschaft darf sich mit dem Ligakontrahenten FC 1910 Lößnitz um das Erreichen der 2. Runde des Pokalwettbewerbs messen. Die Lößnitzer erreichten in der abgelaufenen Saison den 4. Platz, wobei das erste Spiel die gleiche Paarung vorsah. Das Saisoneröffnungsspiel vor toller Kulisse in Markranstädt konnte mit einer starken Mannschaftsleistung 3:2 gewonnen werden. Das Rückspiel in Lößnitz wurde auf verschneiten Kunstrasenplatz 4:1 verloren.   

Aktuell sollten die Karten neu gemischt sein, da sowohl bei den Lößnitzern als auch bei unserer ersten Mannschaft Zu- und Abgänge zu verzeichnen waren. So mussten der Abgang von Leistungsträgern wie Eric Berger und Tarik Reinhardt kompensiert werden. Die aktuell zusammengestellte Mannschaft genießt das Vertrauen von Trainer und Vorstand mit dem Ziel den Klassenerhalt so schnell wie möglich zu sichern.

Bereits am Samstag soll mit einer disziplinierten Mannschaftsleistung die Fahrt ins Erzgebirge mit einem Sieg und dem Weiterkommen in die 2. Runde des Wernesgrüner Sachsenpokals erreicht werden. 


geschrieben von: Marcus Ballasch am 15.08.2018

KADER 1. MANNSCHAFT SAISON 2018/2019

Kader 1. Herren SSV Markranstädt Sachsenliga Saison 2018/2019 

 

Der SSV Markranstädt startet mit folgenden Kader in die Sachsenliga-Saison 2018/2019, dabei stehen nominell 12 Spielerzugänge neun Abgänge gegenüber. Wir bedauern natürlich jeden Abgang und finden es schade, dass mit Chris Rothe, Robin Glänzel, Tarik Reinhard und Eric Berger sehr junge talentierte Spieler den Verein verlassen haben, die alle bereits in der Nachwuchsabteilung des SSV gespielt haben. Aus sporlicher Sicht ist Eric Berger mit seinen 21 Treffern aus der Vorsaison ein großer Verlust, er hat sich jedoch mit diesen Toren in dem Alter auch für höheres angeboten und versucht sich nun bei seinem Jugendverein (damals FC Sachsen Leipzig) der BSG Chemie Leipzig eine Liga höher in der Oberliga und peilt mit den Leutzschern den Wiederaufstieg an. Wir wünschen allen Abgängen das Beste für Ihre Zukunft. Aber auch oder besonders die Neuzugänge können sich sehen lassen, wo ein Großteil bereits schon über längere oder kürzere Zeit Luft beim SSV geschnuppert hat. Sehr freut es uns Paul Kruse und Max Bernsdorf als talentierte Spieler der A-Junioren in den Kader der 1. Mannschaft fest zu übernehmen. Namenhaftester Zugang ist allerdings Ex-Profi Fabian Franke, der bereits bei RB Leipzig in der 2. Bundesliga spielte oder zuletzt für den Halleschen FC auflief. So hat Trainer Uwe Ferl sein Team in Breite und Spitze punktuell verstärkt und es auch geschafft die Mannschaft mit vielen jungen Spielern zu verjüngen. Der aktuelle Altersdurchschnitt liegt bei 26,3 Jahren von 20 offiziellen Kaderspielern ohne die aktuell verletzten Spieler und temporären Verstärkungen durch die 2. Mannschaft. Das bereits ausgesprochene Saisonziel ist weiterhin der sichere Klassenerhalt und die Integration der neuen und jungen Spieler in die Mannschaft und den Verein. 

 

Tor: Christian Wings (verletzt), Marc Hübner, Paul Kruse, Daniel Halangk 

 

Abwehr: Jens Werner, Jonathan Barth, Patrick Hahnefeld, Eric Heynke, Fabian Franke, Marcus Saalbach (verletzt) 

 

Mittelfeld: Marcel Nüchtern, Raik Hildebrandt, Christopher Griebsch, Eric Daubitz, Kilian Kunze, Fabian Kieß, Lorenz Randig, Michael Förnbacher, Tom Seifert, Falco Choynacki

 

Sturm: Max Bernsdorf, Michael Teubel, Malik Haußig (verletzt), Christian Heditzsch, Robin Loimer, Martin Werner (verletzt) 

 

Altersdurchschnitt: 26,3 Jahre

 

Funktionsteam: Trainer - Uwe Ferl, Co-Trainer - André Bittner, Mannschaftsleiter - Maik Egi, Betreuer - Marcus Ballasch, Physiotherapeut - Torsten Reuter, Physiotherapeutin - Rena Hoffmann

 

Zugänge: Fabian Franke (Hallescher FC), Jonathan Barth (SV Lipsia Eutritzsch), Christopher Griebsch (TSG Einheit Bernau), Fabian Kiess (SG Motor Gohlis-Nord Leipzig), Malik Haußig (IMO Merseburg), Daniel Halangk (SV Irxleben), Michael Teubel (vereinslos), Michael Förnbacher (vereinslos), Tom Seifert (pausiert), Paul Kruse (A-Jugend), Max Bernsdorf (A-Jugend), Falco Choynacki (temporär, 2. Mannschaft), Robin Loimer (temporär, 2. Mannschaft), Rena Hoffmann (als Physiotherapeutin) 

 

Abgänge: Christian Rothe (Radefelder SV), Robin Glänzel (IMO Merseburg), Tarik Reinhard (IMO Merseburg) , Sebastian Seifert (IMO Merseburg), Eric Berger (BSG Chemie Leipzig), Alexander Langner (SG Union Sandersdorf), Patrick Scheithauer (KSC Leipzig), Tino Oechsner (unbekannt), Vilius Jankunas (unbekannt)


geschrieben von: Redaktion am 15.08.2018

MONTI'S MIT TRIUMPH

 

Die Montagsmaler gewinnen das alljährlicher Turnier für Freizeitmannschaften um Pokal des Bürgermeisters. Der SSV Markranstädt fungierte als guter Gastgeber und ermöglichte einen spaßigen Abend im Rahmen des 143. Markranstädter Kinderfestes. Diesmal erstmalig nicht am Samstag Vormittag, sondern am Freitag Nachmittag zuvor. Trotz eines engen Turnierverlaufs sahen die Gäste faire Spiele, viele Tore und besonders wichtig niemanden der sich verletzte.

 

Abschlusstabelle:

1. Montis 
2. Bubble Bras 
3. SSV Trainer & Friends 
4. Concordia Thronitz
5. Rote Rübe
6. Die Unglaublichen
7. KunstrasenBallsport


geschrieben von: Redaktion am 25.06.2018
Franz Grund - oben 2. von rechts, als Trainer der 1. Mannschaft 1984.

NACHRUF AUF EINEN SPORTSFREUND - FRANZ GRUND 

 

Franz Grund - † 28.03.2018

 

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass unser Ehrenmitglied Franz Grund wenige Wochen nach seinem 78. Geburtstag und längerer schwerer Krankheit verstorben ist. Mit ihm haben wir einen   langjährigen Vereinsfunktionär, Trainer, aktiven Fußballspieler und guten Freund verloren. Nach erfolgreichem Studium kam der junge Diplomingenieur in den 1960-er Jahren nach Markranstädt um seine berufliche Tätigkeit im Armaturenwerk, später Orsta Hydraulik, aufzunehmen. Dort wurden ihm bald leitende Funktionen übertragen, die er bis zum Ende seiner Berufstätigkeit Inne hatte: Franz spielte in seiner Jugendzeit in Freiberg/Sachsen Fußball. Mit Beginn der Tätigkeit in Markranstädt meldete er sich bei Turbine an. Hier wurde er sofort in der 2. Mannschaft aktiv, später auch einige Zeit in der „Ersten“. Aufgrund seiner Fähigkeiten und Möglichkeiten wurde er in die Leitung des Gesamtvereins gewählt. Dort vertrat er engagiert die Sektion Fußball und setzte sich in schwierigen Zeiten für den Markranstädter Bezirksligafußball ein. Nach seiner aktiven Zeit war Franz Grund zwischen 1974 und 1985 mehrmals Trainer der 1. Mannschaft, insgesamt 6 Jahre. Darüber hinaus wirkte er als Organisator im Verein. All das war auch nur möglich da Franz im besten Sinne des Wortes ein Freund des Sports und seiner Kameraden war. Zielstrebig engagiert, gleichzeitig aber ruhig und ausgeglichen, kümmerte er sich um die Vielzahl der auftretenden persönlichen Probleme und fand immer eine positive Lösung. Diese umfangreiche ehrenamtliche Tätigkeit leistete er trotz großer beruflicher und gesellschaftlicher Verpflichtungen. Dabei hatte er immer die Unterstützung seiner Familie, mit der wir trauern und unseren Sportkameraden Franz Grund in ehrenden Gedenken in Erinnerung behalten.              


geschrieben von: R. Reuter am 04.04.2018

MANNSCHAFTSABEND 1. MANNSCHAFT 

 

nach dem Punktspiel in Chemnitz am Sonntag bot sich Montagabend für die Kicker des SSV Markranstädt die Möglichkeit eine Regenerationseinheit in der Meri-Sauna in Markranstädt einzulegen. In den Saunen konnten die müden Muskeln wieder etwas gelockert werden und es entwickelte sich ein gemütlicher Mannschaftsabend bei aktiver Erholung. Im Namen der 1. Männermannschaft des SSV Markranstädt möchten wir uns bei Herrn Andreas Menger von der Meri Sauna für die willkommene Abwechslung bedanken.

 

Mehr unter www.ssv-markranstaedt.de / Danke an die www.meri-sauna.de

geschrieben von: Marcus Ballasch am 28.03.2018

Hier finden Sie uns

SSV Markranstädt e.V.
Am Stadtbad 30
04420 Markranstädt

Telefon: 034205 - 99 152
Telefax: 034205 - 99 153 

Unsere Sponsoren

& Partner

Spenden & Beitrag

Überweisungsdaten

Kontoinhaber: SSV Markranstädt e.V.

Geldinstitut: Sparkasse Leipzig

IBAN: DE14 8605 5592 1100 9198 87 

Überweisungsbeispiel

Stellenausschreibungen

SSV Nachwuchsturniere

SSV Vereinskollektion

Der SSV auf Facebook

Der SSV auf Instagram

Der SSV auf Youtube

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSV Markranstädt e.V.